Schlagwort
Module
Titel
FOYERFUNK Archiv
Überschriftengröße
Text

Rund 1.600 Menschen machen die HfMDK aus – sie beschäftigen sich hier in Lehre, Studium und Forschung mit den Künsten Musik, Theater und Tanz sowie deren Vermittlung. Und alle diese Menschen kommen in ihrem Hochschulalltag immer wieder an einem Ort vorbei: Im Foyer. Hier trifft man sich, tauscht sich aus, kommt ins Gespräch oder gemeinsam auf neue Ideen. Aus diesem Geist wurde der Podcast FOYERFUNK geboren.

Neue Folgen gibt es Dienstags – hier auf der Website und auf den gängigen Podcast-Plattformen wie Apple Podcasts, Spotify und Google Podcasts.

Feedback, Anregungen oder Kritik gerne an: podcast@orga.hfmdk-frankfurt.de

Farbig hinterlegen
Aus
Audio Datei
Audio file
Text

Zwischen 200 und 300 Bewerbungen kommen auf acht Plätze – das Schauspielstudium an der HfMDK ist wie vielerorts hart umkämpft. Für angehende Schauspielstudierende ist es nicht unüblich, über 20 Vorsprechen zu durchlaufen, bis die lang ersehnte Zusage kommt. Ähnlich war es auch bei Stina Jähngen und Pablo Weller de la Torre, beide im ersten Jahr des Schauspiel-Bachelors an der HfMDK. Was haben die beiden aus diesem Prozess gelernt? Welche Tipps können sie Studieninteressierten mitgeben? Und wie erleben sie ihr erstes Jahr an der Schauspielschule? Das erzählen Stina und Pablo im FOYERFUNK dem Staffelhost und Schulmusikstudenten Maurício Homberg.

Weitere Folgen unter Podcast

Bild
Schwarz pinke Illustration des HfMDK Foyers
Text Kopf
FOYERFUNK Nr. 19: Der lange Weg zum Schauspielstudium – Wie Stina und Pablo ihn geschafft haben
Audio Datei
Audio file
Text

Meistens ist die potentielle Hauptfach-Lehrkraft ausschlaggebend für die Entscheidung, an welcher Hochschule sich Instrumentalist*innen bewerben. So war es auch für Johanna Flür (Bratsche) und Georg Zatloukal (Violoncello) vor ihrem Studium an der HfMDK Frankfurt. Wie sind die beiden in ihrem Bewerbungsprozess vorgegangen? Was war für sie am wichtigsten bei der Eignungsprüfung? Und was ist eigentlich essentieller: der große Name einer Lehrkraft oder ihr didaktisches Können? Darüber diskutieren Johanna und Georg mit Staffelhost und Lehramtsstudent Maurício Homberg. Das Studium der beiden an der HfMDK Frankfurt wird ab dem Wintersemester 2024/25 neu ausgerichtet und heißt dann „Künstlerische Ausbildung Musik“, mit den Studienmöglichkeiten Bachelor und Master.

Weitere Folgen unter Podcast

Bild
Schwarz pinke Illustration des HfMDK Foyers
Text Kopf
FOYERFUNK Nr. 18: Künstlerische Ausbildung am Instrument – Johanna und Georg über ihr Studium
Audio Datei
Audio file
Text

Sich den ganzen Tag mit Musik beschäftigen und diese anderen vermitteln – deshalb haben sich Hannah Pommerening und Hannes Göser für die Schulmusik entschieden. Hannes ist im ersten Semester seines Lehramtsstudiums, Hannah hat es kürzlich abgeschlossen. Welche Tipps haben die beiden für Bewerber*innen und Studienanfänger*innen? Wie sind sie mit dem Druck während ihren eigenen Eignungsprüfungen umgegangen? Und wie stehen eigentlich die Chancen, an der HfMDK Frankfurt genommen zu werden? Darüber sprechen die beiden Studierenden in dieser Episode des FOYERFUNK mit Staffelhost und Schulmusik-Kommilitone Maurício Homberg.

Weitere Folgen unter Podcast

Bild
Schwarz pinke Illustration des HfMDK Foyers
Text Kopf
FOYERFUNK Nr. 17: Lehramt Musik – Hannes‘ und Hannahs Tipps für zukünftige Schulmusiker*innen
Audio Datei
Audio file
Text

+++ This episode starts out in German but switches to English after a short introduction. +++

New year – new season – new degree? This January, FOYERFUNK is all about starting your studies at the Frankfurt University of Music and Performing Arts (HfMDK)! Dance students Naia Nieto and Johann Holland are the guests of our first episode this season. Both of them have found a safe space to discover themselves and hone their skills in the HfMDK dance studio. How nervous were they at their own audition and with what attitude should applicants go there? How did they experience their fresh start in Frankfurt? And what have they already learned as young dancers at the university? Naia and Johann share these personal insights with this season's host Maurício Homberg, student representative and music teaching major.

Find more episodes under Podcast. (All other episodes so far are in German)

Bild
Schwarz pinke Illustration des HfMDK Foyers
Text Kopf
FOYERFUNK No. 16: Dive Into Your Dance Degree – How Students Naia and Johann Got Started At HfMDK
Audio Datei
Audio file
Text

Die Musikpädagogik ist im Wandel. In Zeiten von Fachkräftemangel und sich verändernden Familienstrukturen wird es immer schwieriger, Kinder musikalisch zu fördern. Was muss in der Musikpädagogik passieren, um all diesen Herausforderungen gerecht zu werden und Hürden für alle Kinder abzubauen? Welchen Wert hat die Pädagogik für Musikstudierende und für die Gesellschaft? Und wie kann die teilweise prekäre Situation für Lehrkräfte an Musikschulen besser und attraktiver werden? Darüber spricht Gastgeberin Nathalie Dahme in dieser Folge mit Violine-Dozentin Barbara Kummer-Buchberger und mit der elementaren Musikpädagogin Sabine Anni Schmid.

Weitere Folgen unter Podcast

Bild
Schwarz rote Illustration des HfMDK Foyers
Text Kopf
FOYERFUNK Nr. 15: Pädagogik und Gesellschaft – Wechselwirkungen
Audio Datei
Audio file
Text

An deutschen Grundschulen fehlen rund 23.000 Musik-Pädagoginnen, an den Musikschulen ist der Fachkräftemangel ähnlich groß, es gibt viele unbesetzte Stellen. Aber trotzdem bewerben sich deutlich weniger junge Menschen auf Musik-Studiengänge mit pädagogischem Schwerpunkt. Warum ist das so? Und wie sieht es im Bereich Tanz und Tanzpädagogik aus? Darüber sprechen Susanne Triebel, Koordinatorin des Masters Contemporary Dance Education (MA CoDE) und Christopher Brandt, Dekan des Fachbereichs 1 und Studiengangsleiter des MA Instrumentalpädagogik mit Gastgeberin Nathalie Dahme.

Weitere Folgen unter Podcast

Bild
Abstrakte Illustration des HfMDK Foyers in schwarz, weiß und rot.
Text Kopf
FOYERFUNK Nr. 14: Haben pädagogische Studiengänge ein „Image-Problem“?
Audio Datei
Audio file
Text

An Kunsthochschulen stehen pädagogische und künstlerische Studiengänge oft nebeneinander, also scheinbar voneinander getrennt. Aber wie sieht die Realität im Studium aus? Und mit Blick auf den späteren Beruf? Darüber spricht Nathalie Dahme mit zwei Studierenden der HfMDK Frankfurt: Johanna Kiening studiert Querflöte im Master Künstlerische Instrumentalausbildung und Gitarrist Henry Hardt ist Student im Masterstudiengang Instrumentalpädagogik. Warum sie sich für ihre Studiengänge und beruflichen Ziele entschieden haben – und welche Rollen Kunst, Pädagogik und mögliche Synergien aus beiden Feldern dabei spielen – davon erzählen sie in dieser FOYERFUNK-Folge.

Weitere Folgen unter Podcast

Bild
Abstrakte Illustration des HfMDK-Foyers in schwarz, weiß und rot.
Text Kopf
FOYERFUNK Nr. 13: Kunst und Pädagogik – ein Widerspruch?
Audio Datei
Audio file
Text

Neue Staffel, neue Stimme: Nathalie Dahme führt durch vier Episoden zum Thema Pädagogik. In der ersten Folge geht es um das Üben. Welche Methoden gibt es, sich ein Werk zu erschließen? Kann man das Üben üben? Wie unterscheiden sich Üben und Lernen? Und welchen Werkzeugkoffer braucht man, um man Übe-Methoden an Musikschüler*innen oder Studierende zu vermitteln? Gesprächsgäste sind: Gitarrist Henry Hardt, Student im Masterstudiengang Instrumentalpädagogik und Lehrer an den Musikschulen in Frankfurt sowie in Bad Soden, und Florian Hölscher: Er ist Professor für Klavier und Ausbildungsdirektor für die Künstlerische Instrumentalausbildung an der HfMDK Frankfurt.

Weitere Folgen unter Podcast

Bild
Abstrakte Illustration des HfMDK-Foyers in rot und schwarz
Text Kopf
FOYERFUNK Nr. 12: Das Üben üben
Audio Datei
Audio file
Text

Ein künstlerisches Studium ist intensiv und anspruchsvoll – auch was das Zeitmanagement angeht. Unterricht, Auftritte, Probenphasen, Jobben und vielleicht noch Kinderbetreuung oder Pflege von Angehörigen miteinander zu vereinbaren ist eine große Herausforderung. Hinzu kommt an der HfMDK: In Frankfurt ist das Wohnen und Leben besonders teuer. Die Hochschule unterstützt darum, wo sie kann: mit Stipendien, Nothilfe-Fonds und Beratung. Im Gespräch dazu bei Philipp Weigand: Fundraiserin Laila Weigand, Schauspiel-Absolvent Abdul Aziz Al Khayat (Zizou) und Nathalie Dahme, Gastprofessorin für Elementare Musikpädagogik.
Weitere Folgen unter Podcast.

Bild
Abstrakte Illustration des HfMDK-Foyers in schwarz und lila
Text Kopf
FOYERFUNK Nr. 11: Vereinbarkeit im Studium
Audio Datei
Audio file
Text

Zeit ist Geld, heißt es. Meistens ist Zeit aber einfach nur Zeit – und genau deswegen umso wertvoller. Über das Erleben und Strukturieren von Zeit im (Arbeits-)Alltag an einer Kunsthochschule spricht Philipp Weigand in dieser Folge mit seinen Gästen: Stephanie Winker ist Professorin für Flöte an der HfMDK Frankfurt. Martin Nachbar ist Tänzer und Choreograph, er lehrt als Professor für Szenische Körperarbeit.

Bild
Abstrakte Illustration des HfMDK-Foyers in schwarz, weiß und lila
Text Kopf
FOYERFUNK Nr. 10: Die Gleichzeitigkeit der Aufgaben
Audio Datei
Audio file
Text

Kürzlich hat die HfMDK Frankfurt das Gütesiegel „Familienfreundlicher Arbeitgeber“ des Hessischen Innenministeriums erhalten. Ein Auftrag in die Zukunft, sagt Laila Weigand, Fundraiserin der Hochschule. Denn: Mit dem Gütesiegel sind für die HfMDK konkrete Ziele und Aufgaben für die nächsten Jahre verbunden. Dass in Punkto Familienfreundlichkeit noch viel zu tun ist, weiß auch Isabel von Bernstorff: Sie kennt die Hochschule aus vielen Perspektiven – als Künstlerin, als Lehrbeauftragte für Korrepetition und als Koordinatorin der Young Academy.

Bild
Illustration des HfMDK Foyers in schwarz-weiß und lila.
Text Kopf
FOYERFUNK Nr. 9: Work in progress: Kunsthochschule als familienfreundlicher Arbeitgeber
Audio Datei
Audio file
Text

Nathalie Dahme ist Pianistin und Gastprofessorin für Elementare Musikpädagogik an der HfMDK Frankfurt. Martin Nachbar ist Tänzer und Choreograph, er lehrt als Professor für Szenische Körperarbeit. Mit Philipp Weigand sprechen sie in dieser Folge übers Unterrichten und Kunstschaffen (freiberuflich und festangestellt), übers Pendeln und Touren, und darüber, welchen Ausgleich sie im Privatleben brauchen – und warum dieser rein gar nichts mit ihrer Kunst oder ihrer Lehre zu tun hat.

Bild
Abstrakte Illustration des HfMDK-Foyers in schwarz, weiß und lila
Text Kopf
FOYERFUNK Nr. 8: Kunst lehren, Kunst leben – Leben leben?
Audio Datei
Audio file
Text

Wie sieht es mit der Nachwuchsförderung vor dem Musik- oder Kunststudium aus? Welche Rolle spielt dabei die Politik? Müsste es eine gesetzliche Verpflichtung für Theater, Opernhäuser oder Museen geben, ein pädagogisches Angebot für Kinder und Jugendliche anzubieten? Nathalie Dahme (Gastprofessorin für Elementare Musikpädagogik), Dr. Stefanie Heraeus (Leiterin des Masterstudiengangs „Curatorial Studies“ von Goethe-Uni und Städelschule) und Prof. Elmar Fulda (Präsident der HfMDK Frankfurt) sind in dieser Folge zu Gast. Mit Philipp Weigand sprechen sie über den Nachwuchs in den Künsten – sowohl auf als auch vor der Bühne.

Bild
Abstrakte Illustration des HfMDK-Foyers in grün und schwarz
Text Kopf
FOYERFUNK Nr. 7: Nachwuchs fördern: Kunstschaffende und Publikum der Zukunft
Audio Datei
Audio file
Text

Nathalie Dahme (Gastprofessorin für Elementare Musikpädagogik), Marie Schürmann (Studentin Theater- und Orchestermanagement) und Dr. Stefanie Heraeus (Leiterin des Masterstudiengangs „Curatorial Studies“ von Goethe-Uni und Städelschule) blicken auf das Künstler*innen-Leben der Zukunft und diskutieren, wie die aktuellen Krisen Veränderungen anstoßen und Chancen schaffen: Strukturen an Kulturinstitutionen brechen auf, Inklusion und Diversität sind keine Nischen-Themen mehr. Welche Schritte müssen diesem Aufbruch folgen? Darum geht es in Folge 6 des Podcasts FOYERFUNK.

Bild
Logo des Podcasts FOYERFUNK: Eine schwarz-grüne abstrakte Illustration des HfMDK-Foyers.
Text Kopf
FOYERFUNK Nr. 6: Aufbruch statt Krise: Arbeitsleben in den Künsten
Audio Datei
Audio file
Text

Um ihr Publikum zu erreichen, müssen Theater, Museen, Konzertveranstalter und Opernhäuser eine wachsende Zahl digitaler Kanäle bespielen. Ähnlich ist es im Studium an Hochschulen wie der HfMDK: Studierende lernen, sich nicht mehr nur auf der Bühne, sondern auch vor der (Smartphone)-Kamera, am Mikrofon oder sogar in VR-Räumen möglichst gut zu präsentieren. Das bringt neue Jobchancen, aber auch viele Herausforderungen. HfMDK-Präsident Prof. Elmar Fulda, Dr. Stefanie Heraeus (Leiterin des Masterstudiengangs „Curatorial Studies“ von Goethe-Uni & Städelschule) und Marie Schürmann (Studentin Theater- und Orchestermanagement) sprechen über Erlebnis, Studium und Produktion der Künste in einer durchdigitalisierten Welt. Gastgeber ist Philipp Weigand.

Bild
Abstrakte Illustration des Foyers der HfMDK Frankfurt in grün und schwarz.
Text Kopf
FOYERFUNK Nr. 5: Kulturinstitutionen als Content-Producer – wohin führt die Reise?
Audio Datei
Audio file
Text

Zu Gast sind Sonja Radzun, Lucas Fels und Hansjacob Staemmler. Sie sprechen mit Philipp Weigand darüber, inwiefern musikalische Vorbilder bei der Interpretation eines Werks eine Rolle spielen: Können Werke, deren dokumentierte Aufführungen wir zuhauf im Internet sehen und hören können, wirklich noch neu interpretiert werden? Oder können wir gar nicht anders, als diese Vorbilder in die eigene Interpretation mit einzuarbeiten – ob bewusst oder unbewusst? Und führt die Begegnung mit einem neuen oder neu-entdeckten Werk dementsprechend zu mehr Kreativität – ohne störende Einflüsse?

Der Podcast FOYERFUNK: Infos & Episoden

Bild
Titelbild des FOYERFUNK Podcasts: Eine schwarz-orangene abstrakte Illustration des HfMDK Foyers.
Text Kopf
FOYERFUNK Nr. 4: Werktreue #4
Audio Datei
Audio file
Text

Melanie Wald-Fuhrmann, Johanna Engel und Lucas Fels im Gespräch mit Philipp Weigand: Ist allein die Partitur das Werk? Muss man historische Werke, von denen oft nur noch der Notentext vorliegt, anders behandeln als zeitgenössische Stücke, die man mit ihren Komponist*innen diskutieren kann? Und wie ist es im Vergleich am Theater: Hat das geschriebene Wort dieselbe Autorität wie die geschriebene Note?

Der Podcast FOYERFUNK: Infos & Episoden

Bild
Titelbild des Podcasts FOYERFUNK: Eine orange-schwarze abstrakte Illustration des HfMDK-Foyers.
Text Kopf
FOYERFUNK Nr. 3: Werktreue #3
Audio Datei
Audio file
Text

Der Druck, als Musiker*in das eigene Instrument perfekt zu beherrschen, zu üben und ein Werk somit technisch zu meistern, ist groß. Dabei kann es passieren – sagt Sonja Radzun – dass andere Faktoren in den Hintergrund geraten, die den Kontext und die Interpretation eines Werkes ebenfalls mit ausmachen. Lässt sich das mit dem Kochen vergleichen? Schließlich werden wir doch auch bessere Köche, wenn wir uns mit den geschmacklichen Wechselwirkungen aller Zutaten auseinandersetzen, statt blind einem Rezept zu folgen. Neben Sonja Radzun sind in dieser Episode außerdem Lucas Fels und Johanna Engel zu Gast.

Der Podcast FOYERFUNK: Infos & Episoden

Bild
Schwarz-Orangene abstrakte Illustration  des HfMDK-Foyers
Text Kopf
FOYERFUNK Nr. 2: Werktreue #2
Audio Datei
Audio file
Text

Wie findet man zum Kern eines Werks im Theater oder in der Musik? Ist allein Werktreue mit einer wirklichen Wertschätzung des Werkes gleichzusetzen? Oder kann auch Untreue in diesem Kontext etwas Gutes sein? Darüber diskutieren Melanie Wald-Fuhrmann, Amaru Albancando und Hansjacob Staemmler mit Gastgeber Philipp Weigand.

Der Podcast FOYERFUNK: Infos & Episoden

Bild
Titelbild des Podcasts FOYERFUNK: Eine orange-schwarze abstrakte Illustration des HfMDK-Foyers.
Text Kopf
FOYERFUNK Nr. 1: Werktreue #1
Hervorgehoben
Aus
Invertiert
Aus
Inpage Navigation anzeigen
Aus